Verkehrswertgutachten
nach § 194 BauGB
Verkehrswertgutachten

Verkehrswertgutachten: Umfassende Immobilienbewertung nach § 194 BauGB 

Das Verkehrswertgutachten ermöglicht eine äußerst präzise Bewertung von Immobilien. Es wird von spezialisierten Sachverständigen erstellt und ist besonders in schwierigen Situationen wie Erbauseinandersetzungen, Immobilienverkäufen oder Scheidungen von großer Bedeutung.

Was ist ein Verkehrswertgutachten?

Ein Verkehrswertgutachten ist eine ausführliche Dokumentation des aktuellen Werts einer Immobilie. Es basiert auf dem gesetzlich definierten Verkehrswert nach § 194 BauGB. Durch die Berücksichtigung einer Vielzahl individueller Faktoren wie Lage, Grundstücksgröße, Gebäude- und Nutzungsart, Baujahr, Anzahl der Stockwerke, Bruttogrundfläche und weiteren Kriterien wird unter Einbeziehung rechtlicher Rahmenbedingungen und der aktuellen regionalen Marktsituation der Wert der Immobilie ermittelt. Das Gutachten enthält eine ausführliche Darstellung und Erläuterung der angewandten Wertermittlungsverfahren sowie eine detaillierte Begründung und Dokumentation aller verwendeten Daten, Annahmen, Berechnungen und Ergebnisse, die zur Wertermittlung herangezogen wurden. Zusätzlich wird die aktuelle Marktsituation für die betreffende Immobilie analysiert, einschließlich Informationen zum regionalen Immobilienmarkt, Angebot und Nachfrage, Preisen, Mietentwicklung, Trends und Prognosen.

Die unabhängige und neutrale Bewertung durch einen Sachverständigen für Immobilienbewertung hat eine deutlich höhere Aussagekraft als eine Kurzbewertung. Der Sachverständige prüft behördliche Unterlagen bis ins kleinste Detail und berücksichtigt sorgfältig mögliche Einflussfaktoren auf den Wert, wie Mängel, Instandhaltungsbedarf oder besondere Ausstattungsmerkmale.

Typische Anwendungsbereiche des Verkehrswertgutachtens

Das Verkehrswertgutachten ist in Fällen wie Scheidungen oder Erbengemeinschaften von entscheidender Bedeutung. Der ermittelte Wert dient als Grundlage für eine gerechte Aufteilung unter den ehemaligen Partnern oder den Mitgliedern der Erbengemeinschaft. Ein objektiv ermittelter Verkehrswert und ein fundierter, marktgerechter Verkaufspreis tragen auch dazu bei, schnell einen Käufer zu finden, wenn keiner der Beteiligten Interesse an der Immobilie hat. Neben Scheidungen und Erbschaften kann ein Verkehrswertgutachten auch bei drohenden Zwangsversteigerungen oder zur Klärung von Versicherungsfragen erforderlich sein.

Vorbereitung und Inhalte eines Verkehrswertgutachtens:

Die Erstellung eines Verkehrswertgutachtens erfordert die Beschaffung verschiedener behördlicher Unterlagen und einer ausführlichen Fotodokumentation.

Nach sorgfältiger Prüfung der vorliegenden Informationen begibt sich der Sachverständige vor Ort, um sowohl wertmindernde als auch werterhöhende Faktoren zu erfassen. Dabei werden verschiedene Aspekte wie die Größe der Immobilie, die Vor- und Nachteile der Lage inkl. der Beurteilung der Makro- und Mikrolage, die Anzahl und Größe der Räume, die Bruttogrundfläche, der Zustand der Bausubstanz, die technische Ausstattung, die Beschaffenheit des Grundstücks, eventuell vorhandene Garagen und Stellplätze sowie die Gestaltung der Außenanlage und vieles mehr berücksichtigt. Das Ziel besteht darin, eine umfassende und detaillierte Grundlage für die Erstellung des Gutachtens zu erhalten.

Wenn Sie den Weg zu einem Verkehrswertgutachten suchen, können Sie sich an das Sachverständigenbüro Oberberg in Wiehl wenden. Unser Büro erstellt fachlich fundierte Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB, um einen realistischen und marktgerechten Immobilienwert zu ermitteln. Dabei kümmern wir uns selbstverständlich auch um alle notwendigen Vorbereitungsarbeiten, wie beispielsweise die Beschaffung sämtlicher erforderlicher Unterlagen.

Jetzt Kontakt zu Ihrem Sachverständigenbüro Oberberg aufnehmen!

Bei Fragen rund um das Thema Bewertung einer Immobilie stehen wir Ihnen beratend zur Seite. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, damit wir Sie individuell unterstützten können! 

Verkehrswertgutachten

Die Erstellung eines Verkehrswertgutachtens benötigt i. d. R. deutlich mehr zeit wie ein Kurzwertgutachten, da wir auf Unterlagen der zuständigen Behörden angewiesen sind.

 

Nein, denn eine ausführliche und genaue Auskunft ist nur bei einem vor Ort Termin möglich.

Ja, Baulasten, Grunddienstbarkeiten, Reallasten etc. werden beim Vollgutachten geprüft. Die Auswirkungen auf den Wert der Immobilie fallen individuell aus.

Der Verkehrswert ergibt sich aus detaillierten und umfassenden Prüfungen relevanter Daten und ist damit meist sehr genau und zuverlässig. Eine hundertprozentige Garantie darüber, dass der Verkehrswert auch dem späteren Verkaufspreis entspricht, gibt es aber nicht.

Unter anderem ein aktueller Grundbuchauszug, eine amtl. Flurkarte, eine Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis, eine Wohnflächenberechnung, Ansichten, Schnitte, Grundrisse sowie Nachweise über Modernisierungen oder andere Umbauten.